Aktuelle Meldungen zu Veranstaltungen von BHKW-Consult

„Wenn es einen Weg gibt, etwas besser zu machen: Finde ihn!“

Getreu diesem Motto von Thomas A. Edison entwickeln wir das Angebot und die Ausgestaltung der bereits existierenden Seminare und Konferenzen kontinuierlich fort.

Diese Seite informiert Sie über aktuelle Neuerungen im Konferenz- und Seminarangebot von BHKW-Consult. Informieren Sie sich über das sich verändernde Angebot in den aktuellen Meldungen, die wir Ihnen chronologisch geordnet zur Verfügung stellen.

 



9. September 2022 | 14:23 Uhr

Wie heizen wir zukünftig?

Erfolgreicher Start des kostenlosen Kurz-Seminars über die Pflicht einer 65%-igen Nutzung erneuerbarer Energien ab 2024.

Am 1. Januar 2024 kommt die Pflicht zur Nutzung Erneuerbarer Energien bei der Wärmeversorgung. Dann dürfen nur noch Heizungsvarianten eingebaut werden, die diese Bedingung erfüllen. Diese Regelung gilt nicht nur für Wohngebäude. Auch Eigentümer von Nichtwohngebäuden müssen zukünftig Bedingungen beim …

Am 1. Januar 2024 kommt die Pflicht zur Nutzung Erneuerbarer Energien bei der Wärmeversorgung. Dann dürfen nur noch Heizungsvarianten eingebaut werden, die diese Bedingung erfüllen. Diese Regelung gilt nicht nur für Wohngebäude. Auch Eigentümer von Nichtwohngebäuden müssen zukünftig Bedingungen beim Einsatz der Heizsysteme beachten, sofern die Wärme zu Heizzwecken oder für die Trinkwarmwasserbereitstellung verwendet wird.

Aber welche Möglichkeiten existieren dann? Welche Regelungen gelten, wenn der alte Heizkessel nicht mehr funktioniert – und stimmt es wirklich, dass nach spätestens 20 Jahren eine Pflicht zum Austausch des Heizkessels besteht?

„Es gibt sehr viele offene Fragestellungen hinsichtlich der zukünftigen Wärmeversorgung unserer Gebäude“, so Markus Gailfuß vom BHKW-Infozentrum. Um diese Unsicherheiten aus dem Weg zu räumen, wurde am 08. September erstmalig ein einstündiges Online-Seminar mit anschließender Frage- und Diskussionsrunde angeboten. Rund 90 Personen nahmen an dieser kostenlosen Informationsveranstaltung teil.

„Wir wollen über die angedachten gesetzlichen Vorgaben der Bundesregierung im Wärmebereich diskutieren“, so Markus Gailfuß. Welche Voraussetzungen müssen Gebäude-Eigentümerinnen und Gebäude-Eigentümer zukünftig erfüllen? Muss der Erdgas- bzw. Heizölkessel wirklich nach 20 Jahren ausgebaut werden? Wie lange dürfen Heizkessel, die vor dem Jahre 1996 eingebaut wurden, noch betrieben werden?

Eingegangen wird aber auch auf die Pflicht der Kommunen, bis zum Jahre 2026 kommunale Wärmepläne zu erstellen. Damit einher geht für Fernwärme-Versorger die Realisierung von Transformationspläne zu einer dekarbonisierten Fernwärmeversorgung.

Das kostenlose Online-Seminar wird noch einmal am 30. September 2022 von 10:00 Uhr bis 11:20 Uhr angeboten. Weitere Informationen erhalten Interessierte in der Rubrik „Kostenlose Online-Seminare“ der BHKW-Konferenz-Seite.

26. Juli 2022 | 14:54 Uhr

Erfolgreiches Kommunikationstraining für Frauen

Nach mehrmaligem coronabedingtem Verschieben konnte im Juni endlich das Kommunikationstraining für Frauen durchgeführt werden – Und das mit vollem Erfolg.

Am 22. und 23. Juni 2022 fand das Rhetorikseminar „Souverän und Durchsetzungsstark“ im Schwarzwald Panorama Hotel in Bad Herrenalb statt. Das bio und klimaneutrale Hotel bot den perfekten Ort, um bei einer schönen Kulisse das Kommunikationstraining durchzuführen. Für die Durchführung …

Am 22. und 23. Juni 2022 fand das Rhetorikseminar „Souverän und Durchsetzungsstark“ im Schwarzwald Panorama Hotel in Bad Herrenalb statt.

Das bio und klimaneutrale Hotel bot den perfekten Ort, um bei einer schönen Kulisse das Kommunikationstraining durchzuführen.
Für die Durchführung der Veranstaltung im Schwarzwald Panorama hat BHKW-Consult eine Urkunde erhalten, die bestätigt, dass die entstandenen Treibhausgasemissionen durch zusätzliche Klimaschutzprojekte kompensiert wurden. Durch die Unterstützung der Klimaschutzprojekte konnte der Carbon Footprint des Trainings bilanziell ausgeglichen werden.

 

Ablauf des zweitägigen Kommunikationstrainings für Frauen

Das Seminar begann mit einer Vorstellungsrunde sowie der Sammlung der Erwartungen der Teilnehmerinnen an die zweitägige Veranstaltung. Neben der sortierteren Aussprache von Worten und Gedanken, wurde auch erwartet zu lernen, wie man in Verhandlungen besser abschneidet, „Angriffe“ abwehren kann sowie mit den eigenen Ideen Gehör findet. Anschließend wurde gemeinsam das Programm für die kommenden zwei Tage besprochen. Hier konnten die Teilnehmerinnen auch nochmal selbst festlegen bei welchen Themen der Fokus gesetzt werden sollte. Dies ermöglichte der Referentin Dr. Cornelia Topf das Training ideal auf die Teilnehmerinnen anzupassen.

Als erstes wurde die Selbstwahrnehmung sowie die Fremdwahrnehmung behandelt. Anschließend wurde die Grundlage für Souveränität und Durchsetzungsvermögen beleuchtet. Hierbei wurde näher auf das Kennen und Akzeptieren des Selbstwerts sowie der eigenen Stärken und Schwächen eingegangen.

Nach dem Mittagessen ging es nach einer kleinen Auflockerungsübung thematisch mit der Selbst-PR und den beiden Fragen „was ist das?“ und „wie geht es?“ weiter.

Außerdem wurde den Teilnehmerinnen gezeigt, wo und wie Körpersprache beim Durchsetzen hilfreich sein kann.
Zum Schluss des ersten Tages wurde gemeinsam erarbeitet, wie man Souveränität erreicht. Hierzu wurde von den Teilnehmerinnen eine Wortwolke mit Stichpunkten erstellt.

Nach einem kurzen Rückblick auf den ersten Tag begann der zweite Seminartag mit dem Erlernen klarer und wertschätzender Formulierungen und wie Aussagen auf den Punkt gebracht werden.

Anschließend ging es praxisnah mit dem „4 Schnäbel und 4 Ohren Modell“ weiter. Bei diesem Modell wird veranschaulicht, dass eine einzige Aussage vier Botschaften gleichzeitig vermitteln kann. Dies wurde auch den Teilnehmerinnen bei einer praktischen Übung bewusst. So wurde eine Aussage der Trainerin von den Teilnehmerinnen ganz unterschiedlich gedeutet.

Außerdem wurde den Teilnehmerinnen gezeigt auf welchen „Sprachmüll“ und auf welche „Weichmacher“ verzichtet werden können. Hierzu gab es im Nachgang ein Lexikon, das die Referentin Frau Dr. Cornelia Topf dazu zusammengestellt hat.

Der Theorie-Teil schloss mit den Themen Durchsetzungskraft, Schlagfertigkeit und Nein-Sagen können ab.

An beiden Seminarnachmittagen wurde viel Zeit investiert, das Gelernte in Gruppenübungen direkt umzusetzen. Diese Gruppenübungen wurden mit einer Kamera gefilmt, um später in der Gruppe das Video zu analysieren und ein Feedback – auch von der Referentin – zu bekommen.
Die kleine Gruppengröße bot den optimalen Raum, um sich bei den Übungen entfalten zu können sowie zu versuchen, souverän und durchsetzungsstark in verschiedenen Situationen aus dem Arbeits- und privaten Alltag zu reagieren.

 

Erfolgreicher Start mit hervorragender Bewertung

Das Kommunikationstraining „Souverän und Durchsetzungsstark“ wurde von allen Teilnehmerinnen mit 10 von 10 Punkten bewertet – und der Service von BHKW-Consult durfte sich ebenfalls über 10 Punkte freuen. 100% der Teilnehmerinnen empfehlen die Veranstaltung weiter und gaben an interessante Kontakte geknüpft zu haben.
Trotz der Fülle der Seminarinhalte fanden alle Teilnehmerinnen das Training sehr kurzweilig und gaben an, sehr viel mitnehmen zu können.

 

15. Juni 2022 | 05:54 Uhr

Erfolgreich virtuelle Meetings leiten

Virtuelle Besprechungen sparen Reisezeit und Reisekosten ein und ermöglichen in Zeiten von Homeoffice, in Kontakt mit Ihrem Team oder mit Ihren Kunden zu bleiben. In der Praxis sind virtuelle Besprechung aber noch schwieriger zu leiten als Besprechungen im realen Raum. …

Virtuelle Besprechungen sparen Reisezeit und Reisekosten ein und ermöglichen in Zeiten von Homeoffice, in Kontakt mit Ihrem Team oder mit Ihren Kunden zu bleiben.

In der Praxis sind virtuelle Besprechung aber noch schwieriger zu leiten als Besprechungen im realen Raum. Virtuelle Besprechungen mit Kolleginnen und Kollegen und noch viel mehr mit Kunden und Auftraggebern können anstrengend sein und negativ im Gedächtnis bleiben.

Wenn Online-Meetings jedoch gut vorbereitet und zielführend moderiert werden, können diese ein echter Gewinn für alle darstellen.

Im neuen Online-Seminar „Moderieren und präsentieren – Virtuelle Meetings erfolgreich leiten“ widmen wir uns den virtuellen Besprechungen und zeigen Ihnen, wie Sie derartige Besprechung interessant und effektiv leiten.

Themenfelder werden sein:

  • Get connected – Grundlagen der virtuellen Zusammenarbeit
  • Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Moderation
  • interaktive Moderationsmethoden gegen das „Aufmerksamkeitsdefizit“
  • überzeugend kommunizieren unter virtuellen Bedingungen
  • Umgang mit Störungen
  • Ergebnissicherung in der virtuellen Welt

Leiten Sie zukünftige Online-Besprechungen souverän und ergebnisorientiert.

Erstmalig bieten wir diese Online-Schulung in Kooperation mit der Moderatorenschule Baden-Württemberg am 27. Juni 2022 an.

13. Juni 2022 | 14:11 Uhr

Bauüberwachung in Zeiten explodierender Preise und markanter Lieferengpässe

Was ist bei einer Bauüberwachung zu beachten? Welche neuen Herausforderungen kommen auf Architekten und Ingenieure angesichts der aktuellen Situation zu?

Am 20.-22. Juni 2022 findet zum letzten Mal vor der Sommerpause die Online-Seminarreihe „Grundlagen der Bauabwicklung“ statt. Gerade bei der eigentlichen Projektrealisierung zeigt sich, wie gut eine Projekt- und Bau-Planung wirklich ist. Aber selbst eine gut durchdachte Planung kann im …

Am 20.-22. Juni 2022 findet zum letzten Mal vor der Sommerpause die Online-Seminarreihe „Grundlagen der Bauabwicklung“ statt.

Gerade bei der eigentlichen Projektrealisierung zeigt sich, wie gut eine Projekt- und Bau-Planung wirklich ist. Aber selbst eine gut durchdachte Planung kann im Rahmen des Bauablaufs zeitlich und hinsichtlich der Ausführungs-Qualität für den Bauüberwacher zur Herausforderung werden.
Dies hat sich in den letzten Monaten angesichts vieler Lieferschwierigkeiten, Kapazitätsengpässen und stark ansteigender Preise verschärft.

In drei klar strukturierten Einzelveranstaltungen werden die relevanten rechtlichen Aspekte (BGB und VOB) von der Erstellung des Leistungsverzeichnisses über die Bauüberwachung bis zur Rechnungsprüfung vermittelt. Die Seminarreihe findet vom 20.-22. Juni 2022 statt. Die Online-Seminare sind einzeln buchbar.

  • Bauabwicklung Grundlagen I – LV-Erstellung, Ausschreibung, Vergabe und Bauvertrag am 20.  Juni 2022
  • Bauabwicklung Grundlagen II – Bauüberwachung am 21. Juni 2022
  • Bauabwicklung Grundlagen III – Abnahme, Abrechnung und Rechnungsprüfung am 22. Juni 2022

Bei Buchung aller drei Online-Seminare gelten attraktive Sonderrabatte.

Vermeiden Sie als Planer und Bauverantwortlicher kostenträchtige Probleme und Gerichtstermine bei der Bauabwicklung.

24. Mai 2022 | 12:37 Uhr

Energiewende in der Wohnungswirtschaft 2022

Fachkonferenz 2022 findet am 14./15. Juni 2022 in Magdeburg statt. Welche neue Möglichkeiten einer zukunftsfähigen Strom- und Wärmebereitstellung in der Wohnungswirtschaft existieren?

In den letzten Monaten haben sich die politischen Vorgaben zur Wärmewende radikal verändert. Aber welche Heizsysteme sind zukunftsfähig? In wohl keinem anderen Bereich als in der Wohnungswirtschaft gibt es derart viele Fragestellungen rund um die zukünftige Energieversorgung. Die betrifft auch …

In den letzten Monaten haben sich die politischen Vorgaben zur Wärmewende radikal verändert. Aber welche Heizsysteme sind zukunftsfähig?

In wohl keinem anderen Bereich als in der Wohnungswirtschaft gibt es derart viele Fragestellungen rund um die zukünftige Energieversorgung. Die betrifft auch die Elektromobilität, deren Ladeinfrastruktur in zukünftige Quartiers- und Wohnkonzepte integriert werden muss. Über allem steht die Kostenfrage. Welche Kosten kommen bei einer Umstellung auf Vermieter und Mieter zu? Wie muss Wärme zukünftig abgerechnet werden?

Im Rahmen der zweiten Fachkonferenz „Energiewende in der Wohnungswirtschaft“ gehen wir auf diese Fragen intensiv ein. Wir geben eine Orientierungshilfe hinsichtlich einer nachhaltigen und regenerativen Wärmewende. Thematisiert wird auch das Themenfeld Elektromobilität und deren Umsetzung in der Wohnungswirtschaft.

Freuen Sie sich auf eine interessante und praxisnahe Veranstaltung voller aktueller Themen am 14./15. Juni 2022 in Magdeburg. Für die Fachkonferenz 2022 erwarten wir 40-60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Neben der Fachkonferenz eröffnet eine begleitende Fachausstellung die Möglichkeit, mit Akteuren aus der Wohnungswirtschaft ins Gespräch zu kommen. Hierzu trägt auch der Abendimbiss am 14. Juni bei, zu dem BHKW-Consult herzlich einlädt.

Hinweisen möchten wir Sie auf die Sonderrabatte für Unternehmen aus der Wohnungswirtschaft und den Treurabatt. Bis zu 300,- Euro können Sie dadurch sparen. Sichern Sie sich möglichst frühzeitig Ihren Platz. In Magdeburg existieren keine Zugangsvoraussetzungen (3G etc.). Auch sind die Nachverfolgungs- sowie die Maskenpflicht entfallen. Mindestens ein Drittel aller Tische werden als Einzelplätze bestuhlt. Bei der Online-Buchung können Sie darauf hinweisen, dass Sie eine Einzelbestuhlung wünschen.

Wir freuen uns, Sie in Magdeburg zu diesem außergewöhnlichen Kongress begrüßen zu dürfen.

26. April 2022 | 12:51 Uhr

Wie Sie den Betrieb und die Administration Ihrer BHKW-Anlage optimieren

Ein technisch einwandfreien Betrieb sowie von der Erfüllung aller administrativer Meldepflichten ist maßgeblich für die Wirtschaftlichkeit einer BHKW-Anlage. In der Praxis wird die Wirtschaftlichkeit gut geplanter und ausgelegter Projekte immer wieder durch eine suboptimale Betriebsweise und Fehlern bei der Administration geschädigt. …

Ein technisch einwandfreien Betrieb sowie von der Erfüllung aller administrativer Meldepflichten ist maßgeblich für die Wirtschaftlichkeit einer BHKW-Anlage. In der Praxis wird die Wirtschaftlichkeit gut geplanter und ausgelegter Projekte immer wieder durch eine suboptimale Betriebsweise und Fehlern bei der Administration geschädigt.

Das neue eintägige Seminar „Optimierter Betrieb von BHKW-Anlagen“ richtet seinen Fokus auf wichtige technische Vorgabenmögliche Optimierungsmaßnahmen sowie die regelmäßigen Meldepflichten. Dabei stehen Blockheizkraftwerke bis zu einer elektrischen Leistung von 100 kW im Fokus. In einem Exkurs wird der Blick für die administrativen Auswirkungen bei einer Überschreitung der 100 kW-Grenze geschärft. Hierzu gehören u. a. Themenfelder wie Einspeisemanagement oder Redispatch 2.0 sowie die Pflicht zur Direktvermarktung des Stroms.

Die Dokumentationspflichten eines BHKW-Betreibers sowie sinnvolle Kontrollen während des Betriebs werden thematisiert. Im Fokus stehen aber insbesondere die administrativen Vorgaben des KWK-Gesetzes, des Energie- und Stromsteuergesetzes sowie der EEG-Umlage.

Die Inhalte der jeweiligen Gesetze werden kurz wiederholt. Der klare Fokus des Seminars liegt aber auf den administrativen Regelungen. Der Abschlussvortrag beschäftigt sich mit der Abrechnung und Kontrolle von BHKW-Anlagen. Hierbei geht es um die notwendigen Messungen, die Administration bei einer Heizkostenabrechnung bzw. Wärmelieferung von BHKW-Anlagen sowie die Notwendigkeiten einer Effizienz-Kontrolle.

Optimieren Sie den Betrieb Ihrer BHKW-Anlage – wirtschaftlich und technisch – und vermeiden Sie teure Fehler rund um den Betrieb von Blockheizkraftwerken bei Einzelmodulen bis rund 100 kW.

Die Präsenzveranstaltung findet am Donnerstag, 02. Juni 2022, in Berlin statt. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung, die von den bisherigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit durchschnittlich 9,4 von 10 Punkten bewertet wurde, finden Sie auf der Informationsseite „Optimierter Betrieb von BHKW-Anlagen“.

An den beiden Tagen zuvor findet in Berlin das Präsenzseminar „BHKW-Planungsseminar I – Grundlagen, Planung und Rahmenbedingungen“ (31. Mai/01. Juni 2022) statt.

19. April 2022 | 11:30 Uhr

Osterpaket bringt viele Veränderungen in der Energiewirtschaft

Novelliertes KWK-Gesetz, Novelle des EEG sowie neues Energie-Umlagen-Gesetz (EnUG)

Das am 06. April 2022 im Bundeskabinett beschlossene Osterpaket besteht aus 56 Einzelgesetzen und Maßnahmen. Den größten Anteil machen Änderungen der Vorgaben für die erneuerbaren Energien aus, wobei darunter auch die Veränderungen hinsichtlich der EEG-Umlage fallen. Außerdem enthält das Osterpaket …

Das am 06. April 2022 im Bundeskabinett beschlossene Osterpaket besteht aus 56 Einzelgesetzen und Maßnahmen. Den größten Anteil machen Änderungen der Vorgaben für die erneuerbaren Energien aus, wobei darunter auch die Veränderungen hinsichtlich der EEG-Umlage fallen. Außerdem enthält das Osterpaket Änderungen zum KWK-Gesetz sowie dem Energiewirtschaftsgesetz und einen Entwurf zum KWKG 2023.

BHKW-Consult und das BHKW-Infozentrum informieren ab Mitte Mai in einem virtuellen Kompaktseminar über die aktuellen und geplanten KWK-relevanten Veränderungen.

Im Fokus des Online-Seminars stehen die beschlossenen und für den 1.1.2023 geplanten Veränderungen des KWK-Gesetzes. Außerdem werden die für Betreiber von KWK-Anlagen relevanten Anpassungen im EEG sowie dem Energie-Umlagen-Gesetz (EnUG) behandelt. Dazu zählen Neuregelungen bei der Förderung von Biomasse- und Biogas-Anlagen sowie die neuen Regelungen der EEG-Umlage.

Interessenten können Sie sich kompakt über die aktuellen gesetzlichen Veränderungen für KWK-Anlagen im Rahmen des Osterpaketes informieren.
Alle ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Seminare zum KWK-Gesetz oder den rechtlichen Rahmenbedingungen erhalten einen Sonderrabatt in Höhe von bis zu 33%.

Insgesamt vier Mal wird das Online Seminar Neue Regelungen für erneuerbare Energien und KWK-Anlagen – Energiewende-Osterpaketbis zur Sommerpause angeboten:

  • Dienstag, 17. Mai 2022
  • Mittwoch, 25. Mai 2022
  • Montag, 20. Juni 2022
  • Montag, 04. Juli 2022

Außerdem werden die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen und deren Auswirkungen auf BHKW-Anlagen in mehreren Vorträgen auf dem BHKW-Jahreskongress am 10./11. Mai 2022 in Köln thematisiert.

BHKW-Jahreskongress 2022 - Neue Wege
13. April 2022 | 13:20 Uhr

Große Nachfrage nach dem BHKW-Jahreskongress 2022 in Köln

Schon 110 Anmeldungen liegen für den 19. BHKW-Jahreskongress, der am 10./11. Mai 2022 in Köln stattfindet, vor.

Das Programm des diesjährigen BHKW-Jahreskongresses greift die Veränderungen in der Politik auf, geht konkret auf die aktuellen Veränderungen wie das Osterpaket ein und legt anhand innovativer Praxisbeispiele Chancen für einen zukunftssicheren BHKW-Einsatz dar. Wissenschaftliche Studien offenbaren außerdem wichtige Aspekte der zukünftigen Wärmewende und der potentiellen Bedeutung von Blockheizkraftwerken.

Der Energiemarkt weist derzeit erhebliche Marktverwerfungen auf. Einige KWK-Geschäftsmodelle sind nicht mehr wirtschaftlich, während andere Konzepte plötzlich an wirtschaftlicher Bedeutung gewinnen. Der Krieg in der Ukraine hat außerdem dazu geführt, dass Erdgas sein positives Image als Brennstoff verloren hat.

Wie soll und kann man sich demnach in dieser Zeit der Marktverwerfungen und der Klimaschutz-Anforderungen positionieren? Hier besteht erheblicher Rede- und Diskussionsbedarf.

Daher freuen wir uns, die BHKW-Branche in einer Zeit der Öffnung aus den Coronabeschränkungen am 10./11. Mai 2022 in Köln zur 19. BHKW-Jahreskonferenz einladen zu können. Mehr als 110 Personen und 25 Aussteller haben sich bereits für diesen Branchentreff angemeldet – eine ungewöhnlich hohe Zahl.

Das Programm des diesjährigen BHKW-Jahreskongresses greift die Veränderungen in der Politik aufgeht konkret auf die aktuellen Veränderungen wie das Osterpaket ein und legt anhand innovativer Praxisbeispiele Chancen für einen zukunftssicheren BHKW-Einsatz dar. Wissenschaftliche Studien offenbaren außerdem wichtige Aspekte der zukünftigen Wärmewende und der potentiellen Bedeutung von Blockheizkraftwerken.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer können das BHKW-Branchentreffen 2022 im Maritim-Hotel Köln nutzen, um sich zu informierenKontakte zu knüpfen und sich mit anderen Akteurinnen und Akteuren aus der BHKW-Branche auszutauschen.

Der Anmelde- und Programm-Flyer ist online. Den Aussteller-Flyer erhalten interessierte Unternehmen auf der Internetseite zur BHKW-Jahreskonferenz 2022.

6. April 2022 | 10:00 Uhr

Von Hamburg nach Berlin

Die BHKW-Planerseminare „BHKW I“ und „Optimierter Betrieb von BHKW-Anlagen“ sollten Mitte Mai in Hamburg stattfinden. Wegen coronabedingten Bauverzögerungen wurden diese nun auf Ende Mai/Anfang Juni nach Berlin verlegt.

Coronabedingt haben sich die Bauarbeiten in dem gebuchten Hotel in Hamburg um zwei Monate verzögert. Da nun aber für den geplanten Termin (17./18. Mai 2022) eine internationale Messe in Hamburg stattfindet, mussten die drei Veranstaltungen verschoben werden. Das BHKW-Planungsseminar „BHKW …

Coronabedingt haben sich die Bauarbeiten in dem gebuchten Hotel in Hamburg um zwei Monate verzögert. Da nun aber für den geplanten Termin (17./18. Mai 2022) eine internationale Messe in Hamburg stattfindet, mussten die drei Veranstaltungen verschoben werden.

Das BHKW-Planungsseminar „BHKW I – Grundlagen, Planung und Rahmenbedingungen“ findet nun am 31. Mai bis 01. Juni 2022 in Berlin statt.
Das Administrations-Seminar „Optimierter Betrieb von BHKW-Anlagen“ findet am 02. Juni 2022 in Berlin statt. Das ursprünglich zu diesen Terminen geplante dreitägige BHKW-Aufbauseminar wird in die zweite Jahreshälfte verschoben. Der genaue Termin ist noch nicht bekannt.

Das ebenfalls für Hamburg geplante Rhetorik-Seminar „Souverän und Durchsetzungsstark“ findet am 22./23. Juni 2022 in Bad Herrenalb statt.

Lediglich das außergewöhnliche Seminar „Face Reading – Gesichtsausdrücke deuten und verstehen“ wird wie geplant am 19. Mai 2022 in Hamburg stattfinden.

5. April 2022 | 13:50 Uhr

So können Fehler bei der technischen Einbindung vermieden werden

Am 12. Mai – traditionell nach der BHKW-Jahreskonferenz – findet das Seminar „Technische Einbindung von KWK-Anlagen in der Praxis“ in Köln statt. Es werden zahlreiche Aspekte vermittelt, durch die sich Fehler vermeiden lassen.

Blockheizkraftwerke (BHKW) stellen eine effiziente Technik dar, um Versorgungsobjekte sowohl mit Wärme als auch mit elektrischem Strom zu versorgen. Bei der technischen Einbindung in die Energieversorgung zur Wärme-, Dampf- und Kältebereitstellung sind zahlreiche Aspekte zu beachten, um einen sicheren und …

Blockheizkraftwerke (BHKW) stellen eine effiziente Technik dar, um Versorgungsobjekte sowohl mit Wärme als auch mit elektrischem Strom zu versorgen.
Bei der technischen Einbindung in die Energieversorgung zur Wärme-, Dampf- und Kältebereitstellung sind zahlreiche Aspekte zu beachten, um einen sicheren und möglichst effizienten Betrieb zu gewährleisten.

Fehler vermeiden bei der technischen Einbindung

Aus diesem Grund wird das Intensivseminar „Technische Einbindung von KWK-Anlagen in der Praxis“ angeboten, das auf Basis von Erfahrungen praxisrelevante Problemfelder und Lösungsansätze vermittelt. Ziel dieses Intensivseminars ist es, Probleme im Vorfeld zu erkennen und typische Fehler bei der technischen Einbindung zu vermeiden.

Nach mehr als drei Jahren wird nun wieder ein Intensivseminar über die technische Einbindung im Frühjahr angeboten. Dieses findet am 12. Mai 2022 – also am Tag nach dem BHKW-Jahreskongress 2022 – in Köln statt.

Im Rahmen der Veranstaltung „Technische Einbindung von KWK-Anlagen in der Praxis – Hydraulik, Strom, Abgas“ wird aufgezeigt, wie BHKW- Anlagen in neue und bestehende Hydraulik-, Strom- und Abgassysteme eingebunden werden sollten und was jeweils zu beachten ist. Dabei werden von unterschiedlichen Referenten die Themenfelder elektrotechnische Einbindung, hydraulische Einbindung, hydraulische Optimierung, Auslegung und optimierter Betrieb von Abgaswärmetauschern und Dampferzeugern, Schallschutz und technische Vorgaben für Abgassysteme erläutert.

BHKW-Jahreskongress in Köln

Nach 3 Jahren coronabedingter Pause findet am 10./11. Mai 2022 wieder ein BHKW-Jahreskongress und Branchentreffen im Frühjahr statt. Es erwarten Sie aktuelle Themenfelder – sowie viele interessante Gespräche.